Get Adobe Flash player

Der Neigungsmesser CM-09606 ist ein überaus erfolgreiches ROMESS-Produkt, das in fortschrittlichen Kfz-Betrieben mit großem Nutzen eingesetzt wird. Denn die Fahrwerkjustage kann den Werkstatt-Spezialisten oft vor ungeahnte Probleme stellen und viel Zeit kosten. Und Zeit ist Geld.   Das gilt vor allem in der Kfz-Werkstatt. Wer an beidem kräftig sparen will, setzt auf Geräte von Romess, die es erlauben, zahlreiche Aufgabenstellungen im Bereich der Fahrwerkvermessung schnell und effizient zu erledigen - und darüber hinaus auch hoch präzise.
Mit dem Neigungsmesser CM-09606 kann das Fahrzeugniveau über die Stellung der Querlenker beziehungsweise Antriebswellen oder generell Auflageflächen in Winkelgraden erfasst werden. Die ROMESS-Ingenieure haben ihn nun noch besser gemacht. Äußerlich ist es lediglich eine Kleinigkeit, die auffällt - die Sensorablage wurde neu gestaltet, sodass sich der Sensor nun noch leichter, aber gleichzeitig stabiler befestigen lässt. Der Hauptvorteil liegt aber im Softwarebereich: Eine neue Programmgeneration beschleunigt die Messwertaufnahme ganz erheblich.

Kfz-Betrieb Aktuell

  • Audi will nach schwierigen Jahren den Blick nach vorne richten. Aus der Zentrale kommt dabei die eine oder andere Kampfansage. Mancher Händler sieht die Marke für die Abteilung Attacke aber noch nicht optimal gerüstet.

  • ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann ist überzeugt, dass sich chinesische Fabrikate auch in Deutschland etablieren werden – wenn auch auf niedrigem Niveau. Was aussichtsreiche Kandidaten ausmacht und worauf potenzielle Handelspartner achten müssen, erläutert sie im Interview.

  • Mit Sorge schauen Händler auf die letzten Wochen des Jahres wegen der Vielzahl an Fahrzeugen, die sie 2020 noch zulassen möchten. Weil jetzt eine Menge Dinge zusammenkommen, könnte es chaotisch werden, befürchtet man auch beim ZDK.

  • Bislang sind nur wenige chinesische Autos auf den deutschen und europäischen Straßen unterwegs. Doch die Zahl der Fabrikate, die den Marktstart wagen wollen, wächst. Einige setzen dabei auf den klassischen Autohandel als Partner, andere wiederum probieren auch neue, teils ungewöhnliche Vertriebskonzepte aus.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.