Get Adobe Flash player

Romess Rogg Apparate + Electronic GmbH & Co. KG
Dickenhardtstraße 67
78054 Villingen-Schwenningen

Tel. +49 (0)7720-9770-0
Fax +49 (0)7720-9770-25
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

ROMESS bringt zwei Geräte mit dem neuen Hydrauliksystem RoTWIN auf den Markt.

Das ist eine kleine Revolution im Gerätebau und daher weltweit patentgeschützt.

Kraft ist nicht alles - das gilt auch beim Wechseln der Bremsflüssigkeit. Das RoTWIN-System ist bei doppeltem Fließdruck gegenüber einer herkömmlichen Hydraulik in der Lage, quer zurückverlaufende Pulsationen der Bremsflüssigkeit und damit ein Aufschäumen zu vermeiden.

Das bedeutet, dass Werkstattprofis damit noch schneller und wirtschaftlicher arbeiten - bei garantiert „harten” Bremsen.

Die mit RoTWIN ausgestatteten Geräte erzeugen - ebenso wie unsere Produkte der PremiumLine - einen doppelt so starken Fließdruck zum erforderlichen Volumenstrom, der erforderlich ist, um ordnungsgemäß Entlüftungen durchzuführen. Sie entsprechen damit höchsten professionellen Ansprüchen auch bei der Wartung moderner Bremsanlagen und dem Einsatz neuer Bremsflüssigkeiten. Dabei ist die Zeitersparnis signifikant.

Kfz-Betrieb Aktuell

  • Das chinesische Automobilgeschäft funktioniert nach speziellen Regeln. Eine Gruppe deutscher Mazda-Händler machte sich davon selbst ein Bild und besuchte unter anderem eine Autohausgruppe und ein Mazda-Werk in Nanjing.

  • Dem Handwerk macht zunehmend der Personalmangel zu schaffen. Über die Situation hat der Kfz-Landesverband Nordrhein-Westfalen nun mit Mitgliedern des Arbeitskreises Wirtschaft der CDU-Landtagsfraktion diskutiert.

  • Der Sportwagen-Hersteller Donkervoort feiert dieses Jahr seinen 40. Geburtstag. Für die Niederländer ist das zugleich ein guter Anlass, ein ordentliches Jubiläumsmodell auf die Räder zu stellen.

  • Ein Händler, der einen Kaufvertrag über ein Fahrzeug abschließt, hat auch zu liefern. Wenn der Verkäufer das Auto aber schon unter Marktwert verkauft hat, ist er bei Nichtlieferung dem Käufer zu Schadenersatz verpflichtet, der sich aus der Differenz des Marktwertes zum Kaufpreis ergibt.